Seite wählen

Schriftliche Abschlussprüfung der Behälter- und Apparatebauer/innen

Schriftliche Abschlussprüfung der Behälter- und Apparatebauer/innen

Die Schriftliche Abschlussprüfung der Behälter- und Apparatebauer/innen fand vom Donnerstag, 07, bis Freitag, 08. Dezember statt. Die Veranstaltung wurde am Beruflichen Schulzentrum Altmühlfranken abgehalten.

Teilgenommen haben insgesamt drei Prüflinge im vierten Lehrjahr aus ganz Bayern im Fachbereich Metall – Behälterbau. Diese Prüflinge stellten sich einer anspruchsvollen Herausforderung, um ihre erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse unter Beweis zu stellen.

Die Veranstaltung wurde in enger Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Nürnberg durchgeführt, die als externer Partner eine bedeutende Rolle spielte. Die Kooperation mit der Handwerkskammer Nürnberg ermöglichte eine umfassende und praxisnahe Prüfungssituation, die den Anforderungen des Berufsfeldes gerecht wurde.

Die schriftliche Abschlussprüfung umfasste drei Prüfbereiche: Anlagenbau, Instandhaltung und Wirtschaft- und Sozialkunde. Die Gesamtdauer dieser schriftlichen Prüfung betrug fünf Stunden, in denen die Prüflinge ihr umfangreiches Wissen und ihre Fertigkeiten unter Beweis stellen mussten. Die Prüfung war Teil einer gesteckten Abschlussprüfung, die in drei Teile unterteilt ist.

Die Prüflinge hatten die Aufgabe, offene und gebundene Fragen zur Fertigung und Pflege von Industrieanlagen zu beantworten, basierend auf einer vorgegebenen Zeichnung. Dabei waren die in den letzten drei Jahren erworbenen mathematischen, fachlichen und zeichnerischen Kenntnisse anzuwenden. Die Prüfung bot somit eine umfassende Bewertung der erlernten Kompetenzen und Fähigkeiten der Absolventen.

Die Ziele der Veranstaltung bestanden darin, die individuellen Fähigkeiten der Prüflinge zu prüfen, ihre Anwendung von theoretischem Wissen bei komplexen Aufgaben zu bewerten und sicherzustellen, dass sie die Anforderungen des Berufsfeldes erfolgreich erfüllen können.

Die Ergebnisse der schriftlichen Abschlussprüfung werden in den kommenden Wochen ausgewertet und die Absolventen erhalten ihre Prüfungsergebnisse. Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihrem Engagement und ihrer Leistung bei dieser wichtigen Etappe ihrer beruflichen Ausbildung.

Erfolgreiche Absolventen auf dem Weg zum Anlagenmechaniker: Abschlussprüfung Teil 2

Erfolgreiche Absolventen auf dem Weg zum Anlagenmechaniker: Abschlussprüfung Teil 2 

Datum: Mittwoch, 06. Dezember 2023 

Die Spannung liegt in der Luft, wenn am Mittwoch, dem 06. Dezember 2023, in der Aula der Berufsschule die Abschlussprüfung Teil 2 für angehende Anlagenmechaniker aus dem Fachbereich Metall stattfindet. Insgesamt 22 Teilnehmer werden sich den Herausforderungen stellen, um ihre Ausbildung erfolgreich abzuschließen. 

Die Teilnehmer werden in den Disziplinen Wirtschafts- und Sozialkunde, Auftrags- und Funktionsanalyse sowie Fertigungstechnik geprüft. Diese Schwerpunkte spiegeln die breite Palette von Fähigkeiten wider, die ein Anlagenmechaniker im Berufsleben beherrschen muss. 

Die Absolventen haben sich intensiv auf diesen Moment vorbereitet und werden ihr erworbenes Wissen unter Beweis stellen. Die Prüfung zielt darauf ab, sicherzustellen, dass die angehenden Anlagenmechaniker nicht nur fachlich versiert sind, sondern auch in der Lage sind, komplexe Aufgaben im Bereich Anlagenbau erfolgreich zu bewältigen. 

Wir drücken allen Teilnehmern die Daumen und wünschen viel Erfolg auf ihrem Weg zum Anlagenmechaniker.