Seite wählen

Unser Selbstverständnis an der Wirtschaftsschule

Die Schulzeit als Bergtour

 Komm mit uns auf eine gemeinsame Bergtour auf der wir in fünf Jahren ab der 6. Klasse, oder in vier Jahren ab der 7. Klasse oder in zwei Jahren in der zweistufigen zum Berggipfel „Mittlerer Bildungsabschluss“ wandern. Die Reise scheint am Anfang lang und das Ziel weit weg, aber wir werden jeden Tag Schritt für Schritt gemeinsam darauf zu gehen und dieses Ziel sicher auch erreichen, wenn du es möchtest. Am Ende kannst du eine herrliche Aussicht auf dem Gipfel genießen und dich umschauen, welche Möglichkeiten es für dich nach der Wirtschaftsschule gibt. Wir freuen uns dich auf diesem Weg zu begleiten. 

 

Die Lernenden als Bergsteiger

Du bist derjenige, der diesen Berg erklimmen möchte und muss. Der Weg dorthin ist gut machbar, weil wir diesen Schritt für Schritt gehen und du von vielen Seiten Unterstützung erhältst, wenn du dies brauchst und möchtest. Dennoch muss dir klar sein, dass du die Schritte gehen musst. Und das fällt manchmal leichter und manchmal schwerer. Wir als Lehrkräfte können dich nur begleiten und bieten dir Unterstützung an und wir drängen dich schon auch ein wenig, aber immer zu deinem Besten.

Deswegen musst vor allem du bereit sein die notwendigen Anstrengungen auf dich zu nehmen und wirklich mitlaufen zu WOLLEN. Wir möchten nicht, dass du stehen bleibst oder andere am Vorwärtskommen hinderst. Wir helfen dir dann die notwendigen Kompetenzen zu erwerben (KÖNNEN) und werden gemeinsam, wie viele andere vorher, diesen Berg bis zur Abschlussprüfung schaffen.

Die Lehrkräfte als Bergführer

Wir Lehrkräfte sehen uns auf dieser Reise als Bergführer:innen. Wir sind für eine ganze Gruppe von Bergsteigern (Lernende) verantwortlich und möchten gemeinsam mit allen Schüler:innen diesen Weg erklimmen. Wir geben dabei die Rahmenbedingungen und die Richtung vor und kontrollieren natürlich auch, ob diese Regelungen eingehalten werden. Wir haben aber immer das Ziel, dass wir alle Schüler:innen zur Bewältigung dieser Reise befähigen wollen. Wir sehen uns verantwortlich dafür, dass jeder von euch eine faire Chance erhält diese Bergtour möglichst gut zu bewältigen. Dazu gehört auch Verstöße gegen die Vorgaben zu ahnden, für dich heißt das, die Konsequenzen für dein Handeln zu übernehmen.

Der Abschluss als Gipfel

Am Ende freuen wir uns gemeinsam, wenn du das Ziel erreicht hast und auf weitere Gipfel aufbrechen kannst. Dann bist du bereit für den Rest der Welt und den Start in dein Berufsleben als gereifte Persönlichkeit.

Dieses Ziel haben wir schon im Blick, wenn du den ersten Schultag bei uns beginnst. Und wir freuen uns, dich dorthin zu begleiten. Also lass uns aufbrechen.